Verringere Stress

Stress macht uns krank und wie du siehst spielt er auch beim Entgiften eine Rolle. Stress ist tatsächlich eine der wichtigsten Stellschrauben, an denen du drehen solltest, wenn es um die Entgiftung deines Körpers geht. Stress wird vor allem dann zum Problem, wenn er chronisch ist, denn dann befindet sich dein Körper gewissermaßen im dauerhaften Ausnahmezustand.

Die Forscher der Stanford University fanden nun heraus, warum das so ist. Stehst du chronisch unter Stress, wird vermehrt das Hormon Cortisol ausgeschüttet. Cortisol sorgt in gewissen Gehirnarealen für eine schnellere Alterung der Nervenzellen und verhindert sogar die Bildung von neuen Nervenzellen. Willst du also deinen Körper entgiften, gehört die Reduktion von Cortisol definitiv zu einem der wichtigsten Faktoren, um deine gesamte Gesundheit und vor allem mentale Leistungsfähigkeit zu verbessern!

Um deinen Stress zu minimieren kannst du die Datei „Stresstagebuch“…. aus dem Januar benutzen.

Da wir alle immer nur begrenzt Zeit haben kannst du in dem Monat auch versuchen täglich 15 – 30 min laufen/spazieren zu gehen.

Du tust dir damit doppelt gut, zum einen verringert sich dein Stress und dein Körper wird durch tägliche Bewegung besser zur Entgiftung angeregt.

Super eignet sich dafür die Mittagspause, denn da hast du noch ein weiterer Vorteil du bist danach fitter und wieder leistungsfähiger.

Wenn du nicht so gerne alleine Laufen möchtest dann frag eine Freundin und nutze die gemeinsame Zeit.

Um den Anfang zu finden täglich laufen zu gehen, eignet es sich auch mit einer Freundin oder Bekannten zu gehen, die einen Hund hat. Denn sie muss raus und wird dir nicht absagen.