Rezepte mit Kohl

Rezepte mit Kohl

Kohl ist ein Nährstoffpaket mit beeindruckenden Eigenschaften. Kohl unterstützt den Körper bei der Abwehr verschiedener Krankheiten und hilft gegen etliche langwierigen Leiden. Sein ganz besonderer Nährstoffgehalt verleiht dem Kohl entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. Die entzündungshemmende Wirkung ist vor allem in der Behandlung von Verdauungsstörungen, wie Gastritis, Sodbrennen und Magengeschwüre beliebt. Mit den antibakteriellen Eigenschaften unterstützen körpereigene Zellprozesse und helfen bei der Entgiftung unserer überlebenswichtigen Organe. Die gleichen Eigenschaften helfen unserem Immunsystem, die körpereigene Resistenz gegen eindringende Bakterien und Viren zu steigern.

Die aktiven Aminosäuren im Kohl fördern außerdem die Produktion krebsbekämpfender Enzyme im Körper. Karzinogen-bekämpfende Enzyme hindern die Schädigung unserer Zellstrukturen. Beschädigte Zellstrukturen sind besonders für die Abfallstoffe freier Radikale anfällig, die als Nahrung für etwaige Krebszellen dienen.

Mit Hilfe des Ballaststoffgehalts im Kohl wird es unserem Körper vereinfacht, überschüssiges Cholesterin loswerden und dadurch ein Übermaß am “schlechten” LDL-Cholesterin senken. Die Ballaststoffe unterstützen gleichzeitig die Verdauung und helfen gegen unangenehme Verstopfungen. Der hohe Eisen- und Chlorophyllgehalt im Kohl hilft zusätzlich Depressionen, Schlaflosigkeit, Erschöpfungszustände und Angst zu reduzieren.